Orthopedie Schmidt startet die bundesweite Aktion „Kinderschuhe für Syrien“

ORTHOPEDIE SCHMIDT ENGAGIERT SICH FÜR HILFSBEDÜRFTIGE FLÜCHTLINGSKINDER IN SYRIEN UND BITTET SEINE KUNDEN UM TATKRÄFTIGE MITHILFE.
Bereits im Jahr 2004, nach dem verheerenden Erdbeben in Pakistan, sorgte die Aktion „Schuhe für Pakistan“ für große Resonanz in den Medien. Mit Unterstützung hunderter Schuh- und Sportfachhändler wurden über 300.000 Paar gut erhaltene, gebrauchte Schuhe gesammelt und ins Krisengebiet zu den Erdbebenopfern gebracht.

Aktuell erleben wir eine neue Katastrophe an der Grenze der Türkei zu Syrien. Unzählige Flüchtlinge versuchen, den Wirren des Bürgerkrieges und dem Terror der IS Milizen zu entfliehen. Nach Medienberichten sind weit über 13 Millionen Menschen in der Region auf humanitäre und vor Allem schnelle und unbürokratische Hilfe angewiesen.

Aus diesem Grund ruft Orthopedie Schmidt in Ensdorf und Saarlouis seine Kunden zu einer regen Teilnahme und großzügigen Kinderschuhspenden auf. Wegen der instabilen Lage vor Ort, fehlender Regierungsunterstützung und der Gefahr, dass Schuhspenden schnell in die Hände von Terrororganisationen kommen können, werden bei der diesjährigen Charity-Aktion „Schuhe für Syrien“ auf Anraten von Experten nur Kinderschuhe gesammelt.

Die Transportkosten werden von Jörg Schmidt (Inhaber Orthopedie Schmidt) übernommen.

Um eine zeitnahe und zuverlässige Abwicklung zu gewährleisten, ist die Aktion auf den Zeitraum vom 01. 12. - 22. 12. 2014 begrenzt.

Download GMS_Syrien_Flyer_E1_Orthopedie_Schmidt.pdfDownload GMS_Syrien_Flyer_E1_Orthopedie_Schmidt.pdf